Kindertagesstätte

KindertagesstätteDie Evangelische Tageseinrichtung für Kinder ist ein Beitrag der Kirchengemeinden zur Begleitung des menschlichem Lebens und seiner Gesamtheit. Zur Kirchengemeinde gehören auch die Kinder. Ihnen wendet sich die Kirchengemeinde in ihrer evangelischen Tageseinrichtung für Kinder zu.

In unserem christlichen Selbstverständnis sehen wir jedes Kind als ein Geschöpf Gottes an. Das Kind wird wertgeschätzt, respektiert und ohne Bedingungen angenommen. Jedes Kind ist einzigartig, bringt eigene Fähigkeiten und Eigenheiten mit und ist Teil der Gemeinschaft. Wir Erwachsenen begleiten und unterstützen das Kind auf dem Weg. Wir helfen dem Kind, sich zu entwickeln und auszuprobieren. Wir dienen als Vorbilder und helfen, sich zu orientieren, das Lernen zu lernen, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen und selbstständig zu werden.

Der Kindergarten St. Georg besteht seit 1890 und wurde in dieser Zeit mehrfach an- und umgebaut. Seit dem letzten Umbau ist das Hospital mit Kapelle, dem ältesten sakralen Raum Rotenburgs, in das Raumkonzept integriert. Die St. Georgs Kapelle bietet eine besondere Atmosphäre im Alltag, während der religionspädagogischen Andachten und den entsprechenden Angeboten.

In der evangelischen Kindertagesstätte St. Georg werden insgesamt bis zu 124 Kinder betreut. Zwei Krippengruppen bieten Platz für 24 Kinder im Alter von 1 – 3 Jahren. Die Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren werden in 4 Kindergartengruppen betreut. Unser pädagogisches Team besteht aus 20 Erzieherinnen und Erziehern und Sozialpädagogen. Wir freuen uns, dass zwei männliche Erzieher zu unserem Team gehören.

Die evangelische Kindertagesstätte St. Georg arbeitet situationsorientiert in festen Gruppen. Wir verfolgen das Ziel, Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zu stärken, damit sie ihre Lebenswelt verstehen und selbstbestimmt gestalten können. Unsere pädagogische Arbeit richtet sich demnach nach den sogenannten Schlüsselprozessen der Kinder, die wir aufgreifen und im pädagogischen Tagesablauf einbeziehen. So komplex die Lebenswelt der Kinder ist, so komplex kann dementsprechend auch der pädagogische Alltag sein.

KindertagesstätteBesondere Angebote

  • Religionspädagogische Angebote
  • Feste/Feiern im Kirchenjahr mit entsprechenden Familiengottesdiensten in Kooperation mit Hr. Pfr. Dorfschäfer
  • Den Übergang von Krippe zu Kindergarten gestalten wir fließend
  • Unsere Schulkinder werden im letzten Kindergartenjahr intensiv auf die Schule vorbereitet, indem zusätzliche Angebote stattfinden
  • Wir haben Singpaten, die einmal in der Woche eine Stunde mit den Kindern singen
  • Auch eine Lesepatin nimmt sich einmal die Woche Zeit, um den Kindern etwas vorzulesen
  • Intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen
  • Arbeit mit dem Portfolio
  • Regelmäßige Projektwochen
  • Wöchentliche Ausflüge in die Natur

Wie melde ich mein Kind in der Kindertagesstätte an?

Indem Sie eine Voranmeldung auf der Seite https://webkita.ekom21.de/rotenburg/start?5 tätigen. Nichts desto trotz können Sie gerne einen Termin mit der Leitung vereinbaren, wenn Sie daran interessiert sind die Einrichtung zu besichtigen.

Kann ich mein Kind in der evangelischen Kindertagesstätte St. Georg anmelden, auch wenn es noch nicht getauft ist oder einen anderen Glauben hat?

Als christliche Einrichtung freuen wir uns über Vielfalt und nehmen jeden Menschen so an, wie er ist.
Sie sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass wir christliche Feste feiern und die Kirche besuchen. Wenn Sie sich dies für Ihr Kind nicht vorstellen können, wäre eine Anmeldung in einer städtischen Kita ratsam.

Kann ich in der evangelischen Kindertagesstätte St. Georg arbeiten, wenn ich einen anderen Glauben habe?

Falls Sie sich bei uns bewerben möchten, sollten Sie dem christlichen Glauben angehören. Da wir diese Werte, aber natürlich auch Geschichten und Feste im Tagesablauf integriert haben, sollten Sie sich als pädagogische Fachkraft damit identifizieren können.

Wie lange muss ich mir für die Eingewöhnung meines Kindes Zeit nehmen?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten, da jedes Kind anders ist und weniger oder mehr Zeit braucht, um sich von den Eltern zu lösen und den Erzieher/innen zu akzeptieren. In unserer Einrichtung verfahren wir bei der Eingewöhnung nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell. Je nach Situation kann die Eingewöhnung zwei bis sechs Wochen dauern.

Wie sind die Öffnungszeiten der Kita?

Obwohl die Rotenburger Kitas durch unterschiedliche Träger betrieben werden, sind die Öffnungszeiten aller Rotenburger Kitas weitestgehend angepasst. Die Einrichtungen sind geöffnet von…

Mo – Do:  06:30 – 17:30 Uhr
Fr:          06:30 – 14:30 Uhr

Ab welchem Lebensalter kann ich mein Kind zur Betreuung in einer Kindertagesstätte anmelden?

In unserer Kindertageseinrichtung können Kinder ab Vollendung des 1. Lebensjahres angemeldet werden. Kinder im Alter zwischen dem ersten und dem dritten Lebensjahr werden in Kinderkrippen betreut. Kindergartenkinder (i.d.R. Kinder zwischen drei und sechs Jahren) werden in Kita-Gruppen betreut. Wir bieten ebenfalls eine altersübergreifende Kindergartengruppe an. Dort können Kinder ab zwei bis zum Schuleintritt betreut werden.

Mit welchen Kosten muss ich für die Betreuung meines Kindes rechnen?

Die Kosten können Sie hier nachlesen:
http://www.rotenburg.de/eigene_dateien/aktuelles/2018/august/2._aenderungssatzung_zur_kostenbeitragssatzung_ab_01.08.2018.pdf

Unsere Kontaktdaten:

Evangelische Kindertagesstätte St. Georg
St.-Georg-Straße 13
36199 Rotenburg an der Fulda
06623/3363
kindertagesstaette.rotenburg-st.georg@ekkw.de

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Bilder zur Kindertagesstätte